Tischtennis Regeln zum Aufschlag

  1. Beim Tischtennis Aufschlag liegt der Ball frei auf dem geöffneten Handteller des Aufschlägers. 
  2. Der Tischtennisball muss beim Aufschlag 16 cm oder höher (senkrecht) hochgeworfen. werden. Der Ball muss dabei für deinen Gegner sichtbar sein, und darf nicht verdeckt werden.
  3. Die Tischtennis Regeln besagen, dass der Ball im Spiel ist, sobald er hochgeworfen wurde.
  4. Der Tischtennisball muss mit dem Schläger so getroffen werden, dass er 1 Mal auf der eigenen Tischhälfte aufspringt, und dann auf der Tischhälfte des Gegners aufkommt.
  5. Der Ball darf beim Aufschlag nicht das Netz streifen. Streift er das Tischtennisnetz, und kommt danach auf der Tischhälfte des Gegners auf, so ist es ein Netzaufschlag. Dies ist kein Fehler; der Aufschlag wird einfach wiederholt.
  6. Streift der Ball beim Aufschlag das Tischtennisnetz, und kommt jedoch anschließend nicht auf der Tischhälfte des Gegners auf, so ist es ein Fehler. Ein Punkt für den Gegner.
  7. Jeder Spieler hat zwei Aufschläge; Netzaufschläge werden nicht mitgezählt. Danach hat der andere Spieler zwei Aufschläge. 
  8. Bei Satzverlängerung ab 10:10 hat jeder Tischtennisspieler jeweils nur einen Aufschlag. Immer abwechselnd. Einmal der Gegner, einmal Sie, einmal der Gegner, einmal Sie...
  9. Im Einzel dürfen Sie den Aufschlag (den Ball) von jeder Position der eigenen Tischhälfte zu jeder Position der gegnerischen Tischhälfte spielen.
  10. Beim Doppel (2 Tischtennisspieler gegen zwei Gegner) gelten andere Tischtennis Regeln beim Tischtennis Aufschlag. Beim Doppel muss der Aufschlag quer gespielt werden. Aus ihrer Sicht kommt der Ball zuerst auf ihrer rechten Tischhälfte auf, und dann auf der (aus ihrer Sicht) linken Tischhälfte des Gegners.

Tischtennis Regeln Ballwechsel

  1. Der Ball ihres Gegners darf nur einmal auf ihrer Tischhälfte aufschlagen, und muss dann auf die gegnerische Tischhälfte zurückgeschlagen werden. Der Tischtennisball darf nicht wie beim Tennis "volley" genommen werden.
  2. Der Ball darf mit dem Tischtennisschläger nur einmal berührt werden. 
  3. Streift der Ball beim Rückschlag das Tischtennisnetz und kommt anschließend auf die gegnerische Tischhälfte auf, dann ist der Schlag gültig. Das Spiel geht ganz normal weiter. Es ist jedoch üblich eine "Entschuldigung" für diesen Netzroller auszusprechen; sozusagen ein ungeschriebenes Gesetz der Höflichkeit.
  4. Wenn Sie den Tischtennisball beim Schlag versehentlich mit einem Teil der Schlaghand (die Hand, in der der Tischtennisschläger gehalten wird) berühren, dann ist dies kein Fehler. Das Spiel geht weiter. Mit der freien Hand darf der Ball dagegen nicht berührt werden.
  5. Wenn der Ball auf der gegnerischen Tischhälfte auf der Tischkante (von oben) aufschlägt, dann ist dies kein Fehler. Das Spiel geht normal weiter. Eine Entschuldigung beim Gegner ist angebracht für diesen Kantentreffer. Der Ball darf jedoch nicht die Seite des Tischtennistisches treffen; dies wäre ein Fehler und ein Punkt für den Gegner.
  6. Der Tischtennisschläger darf beim Schlag mit beiden Händen gehalten werden. Dieser Punkt der Tischtennis Regeln ist gelegentlich strittig. Jedoch ist ohnehin sehr unpraktisch und untypisch, den Tischtennisschläger mit beiden Händen zu halten.

Tischtennis Regeln: Ein Satz, ein Spiel

  1. Ein Spiel besteht aus maximal 5 Sätzen. Ein Spiel ist zu Ende bei 3:0 oder 3:1 oder 3:2.
  2. Ein Satz geht bis 11 Punkte. Wer zuerst 11 Punkte erreicht, hat den Satz gewonnen. Zum Beispiel bei 11:0 oder 11:5 oder 11:9...
  3. Wenn es 10:10 im Satz steht gibt es eine Satzverlängerung. Mit 10:11 Punkten ist der Satz also nicht zu Ende. Es gewinnt nun derjenige Spieler den Satz, der zuerst 2 Punkte Vorsprung hat. Mögliche Ergebnisse sind demnach: 10:12 oder 11:13 oder 12:14. Ab einem Spielstand von 10:10 hat jeder Spieler jeweils nur noch einen Aufschlag, statt zwei.
  4. Nach jedem Satz wechseln die Tischtennisspieler die Tischseite. 
  5. Im letztmöglichen Satz eines Spiels wechseln die Spieler die Seiten, sobald ein Spieler zuerst den Spielstand von fünf Punkten erreicht hat.

Besonderheiten im Ballwechsel beim Doppel

Die Ballwechsel sind wie beim Einzel mit dem Unterschied, dass die Spieler jetzt abwechselnd den Ball spielen müssen. Wird versehentlich nicht gewechselt, zählt dies als Fehler und die Gegenseite erhält einen Punkt.

Besonderheiten Aufschlag beim Doppel

Hier gilt es zu beachten, dass die Aufschläge diagonal erfolgen müssen, dass bedeutet von der eigenen rechten Seite des Aufschlägers zur diagonal gegenüberliegenden Plattenhälfte des Kontrahenden. Trifft man hier auf der eigenen Seite die linke Hälfte oder auf der gegnerischen Seite die rechte Hälfte (aus Sicht des Aufschlägers) so gilt dies als Fehler und zieht einen Punkt für den Gegner nach sich. Ebenso verhält es sich bei Netzrollern. Vorher wird noch festgelegt welcher Spieler den Aufschlag annehmen wird und welcher Spieler aufschlagen wird. Hierbei bleibt im weiteren Verlauf die Reihenfolge erhalten, d.h. wenn Spieler 1 aus dem Team 1,2 zu Spieler 3 aus 3,4 aufschlägt, wird nach einem Wechsel des Aufschlags von Spieler 3 zu Spieler 2 aufgeschlagen usw..